Zurück zur Startseite

Tourismus & Freizeit  

 
zurück zur Region

::

Südsteirische Sagenwelt

Eine Sagenreise durch den Bezirk Leibnitz

Unser Reiseleiter ist Herr Peter Stelzl aus Arnfels, der die hier aufgeführten Sagen gesammelt und freundlicherweise seine Zustimmung zur Veröffentlichung auf dieser Website erteilt hat.

Die Sagen auf dieser Seite werden in regelmäßigen Abständen ergänzt und können in dem Buch "Südsteirische Sagenwelt", erschienen 1995 im Eigenverlag, nachgelesen werden.

 

Die herzlose Gräfin vom Schloss Herbersdorf

Vor vielen Jahrzehnten lebte auf Schloss Herbersdorf eine gar stolze und hartherzige Gräfin. Eines Tages kam eine Bettlerin mit ihren sieben kleinen Kindern in den Schlosshof und bat die Schlossherrin, die sich soeben zur Ausfahrt in ihrer vornehmen Kalesche anschickte, flehentlich um ein Almosen. Diese jedoch zeigte nicht das geringste Erbarmen, sondern herrschte sie höchst unwirsch und abweisend mit den Worten an: „Warum müsst ihr armes Volk denn immer so viele Kinder haben, wie es die Schweine mit den Ferkeln halten!” und befahl ihrem Kutscher, die Frau samt ihren Kindern mit der Peitsche zum Tor hinauszujagen. Ehe die Bettelfrau aber den Hof verließ, schleuderte sie mit kreischender Stimme der herzlosen Gräfin noch den Fluch entgegen: „Ihr sollt auch Kinder kriegen, zweimal soviel, wie die Woche Tage hat!”
Allzubald war die Gräfin guter Hoffnung, sie gebar vierzehn Kinder, klein wie Feldmäuse und mit Köpfen wie die eines Schweines!

© Peter Stelzl

Zur Homepage der Gemeinde Allerheiligen bei Wildon


hinauf

© eibe-web

::

E-Mail

::

Impressum

::

Home

::

Sitemap