Zurück zur Startseite

Tourismus & Freizeit  

 
zurück zur Region

::

Südsteirische Sagenwelt

Eine Sagenreise durch den Bezirk Leibnitz

Unser Reiseleiter ist Herr Peter Stelzl aus Arnfels, der die hier aufgeführten Sagen gesammelt und freundlicherweise seine Zustimmung zur Veröffentlichung auf dieser Website erteilt hat.

Die Sagen auf dieser Seite werden in regelmäßigen Abständen ergänzt und können in dem Buch "Südsteirische Sagenwelt", erschienen 1995 im Eigenverlag, nachgelesen werden.

 

Der Wassermann vom Schloss Waasen

Auf einem Hügelrücken liegt das bereits 1359 erwähnte Schloss Waasen. Im Schlossteich hielt sich einst ein Wassermann auf. Dieser war halb Mensch, halb Frosch, war gutmütig, trank aber mit großer Freude besten Wein. Diesen gab es im Schlosskeller zur Genüge. Oft kroch er durch einen unterirdischen Gang in den Weinkeller und trank dort die Fässer mit Genuss leer. Die Schlossbesitzer konnten sich lang nicht erklären, wohin der Wein verschwand. Da versteckte sich einer und schaute durch das Kellerfenster. Nach kurzer Zeit watschelte der Wassermann durch den Keller, setzte sich auf das größte Fass und begann mit mächtigen Zügen aus einem schönen Glas zu trinken. Als er schon zu viel getrunken hatte, holte der Mann einige Helfer. Diese nahmen ihn gefangen und führten ihn nach Graz. Dort ist er aber spurlos verschwunden.

© Peter Stelzl

Zur Homepage der Gemeinde St. Ulrich am Waasen


hinauf

© eibe-web

::

E-Mail

::

Impressum

::

Home

::

Sitemap